Seelsorge

Seelsorge ist nicht ein Thema nur in Krisensituationen. Auch im normalen Alltag wollen wir als Gemeinde unser Denken und Handeln von diesem Thema prägen lassen. Die liebevolle Zuwendung von Jesus uns Menschen gegenüber ist uns allen ein Vorbild.

 

Folgende Gedanken sind uns wichtig:

  • Den Nächsten ernst nehmen und ihm gut zuhören
  • Mit einzelnen eine Wegstrecke gehen (in Kontakt bleiben)
  • Positives am Anderen wahrnehmen und ihm mitteilen
  • Schwieriges miteinander in die heilende und vergebende Gegenwart Gottes bringen

Der Seelsorgekreis fördert das Anliegen, das Leben miteinander zu teilen, wie dies in diesen Gedanken aufgezeigt ist. Das Austauschen und das gemeinsame Beten füreinander, nach Gottesdiensten und im Alltag, soll ganz natürlich werden. Als Jesus-Nachfolger können wir so einander in unserem Unterwegssein Seelsorger sein.

Die Gebets-Seelsorge aber auch seelsorgerliche Begleitung über eine gewisse Wegstrecke sind uns ein Anliegen und wir helfen gerne dabei.

  

Kontaktpersonen für Ministry Seelsorge und persönliche Gespräche:

 

Im internen Bereich ist unter "Ministry Seelsorge" eine Kontaktliste abrufbar. Es kann direkt mit diesen Personen Kontakt aufgenommen werden. Die Liste liegt ebenfalls im Gemeindezentrum Kehr auf.

 

Zur Vermittlung von Gesprächen stehen auch folgende Personen zur Verfügung:

Daniel Pfister

 

034 402 34 52

E-Mail

 

Philipp Schmuki

079 298 88 49

E-Mail

 

  

All unsere Bestrebungen sollen dahin zielen, die Liebe, das Mitgefühl, die Zartheit und unendliche Güte unseres göttlichen Meisters in uns zu tragen und allen zugänglich zu machen.    Charles de Foucauld

Alttäufergemeinde Emmental (Mennoniten)